Gegen den Wind

Gerne schreit' ich gegen den Wind, daß mir die Locken fliegen.

 

Vertonung eines Felix Dahn Gedichtes
 
 

Der Tod ist ihr Begleiter, ohne Jahresangabe – Öl auf Leinwand
(c) Wojciech Kossak, Polen (1856-1942)


—> zur Website des Malers
>>> Biographie : Piotr Olech


We-CD-11 - 2013 : Werkstatt XI ( Titel 1 )

Gegen den Wind — Gerne schreit' ich gegen den Wind, daß mir die Locken fliegen.


Gegen den Wind

Werkstatt XI

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2013. Sie ist der CD - Werkstatt XI entnommen.


Instrumentalsätze :
mayer 2014 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


Klaviersatz :
mayer 2015 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


Variationen :
mayer 2017 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


Gegen den Wind

MIDI - 1-stimmig

Worte : zwischen 1848 - 1855 Felix Dahn (1834 - 1912) ( © dessen Rechtsnachfolger )

Weise : mayer 2012 ( © Jürgen Sesselmann )


Gegen den Wind

Partitur (PDF)

Die Veröffentlichung des verwendeten Textes erfolgte im Gedichtband: Felix Dahn - Felix Dahn's sämtliche Werke poetischen Inhalts – Band 16, 1898 — 1. Auflage, Verlag von Breitkopf & Härtel, Leipzig


Das Lied ist noch unveröffentlicht.



>>> Chronologie
>>> Bibliographie
>>> Biographie : Felix Dahn
>>> Liedtext
>>> Gedicht


Ich habe leider einige Änderungen am Text des Gedichtes von Felix Dahn hin zum Liedtext vornehmen müssen :


►► Alle von mir vorgenommenen Zusätze und Änderungen sind ausschließlich dem exakten Vermaß unterworfen. Da dieses Gedicht in den einzelnen Strophen doch einige Unterschiede in der Anzahl seiner Silben aufweist, die beim Lesen dessen nicht störend sind, aber für eine Vertonung große Hürden aufwerfen.

In der ersten Strophe, dritte Zeile das Wort .. denn .. gestrichen.
In der dritten Strophe, die dritte Zeile .. Klares Ziel, sichrer Gang .. zu .. Klares Ziel und sicherer Gang .. abgewandelt.


Alle Unterschiede können im Vergleich unter Gedicht und Liedtext nachgelesen werden.

nach oben

(c) 2009-2018 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten