Vertonungen

Gedichte des Börries, Freiherrn von Münchhausen


Verreite dein Leid, oder sauf es zurück
in die dunkele Brust,draus es stieg,
oder such in des Teufels
Gebet-Buch dein Glück,
oder zwing deinem Mädchen
den Kopf ins Genick
und im Lippenkampf hol dir den Sieg!
 
 
Börries, Freiherr von Münchhausen
 


Verse : » Der Trost des Obristen «
aus : Die Standarte - Balladen und Lieder, 1916



Abendstimmung : Durch Abend und Dunkel der Regen rann
   
Am Abend : Nun bin ich durch so manches Land gezogen
   
Der Romfahrer : Weißverschneite Weserberge
   
Der Trost des Obristen : Verreite dein Leid, oder sauf es zurück
   
Der Wanderer : Ich zog durch die Welt, diese sonnige Welt
   
Eines Wandernden Lied : Weißt du, wo heut er sich zur Ruhe legt
   
Freund Sommer : Hab mich dem Frühling Freund gewußt
   
Harzfahrt : Taufrüh bin ich zu Berg gefahren
   
Herbstmorgen : Der Atem rauchte mir vorm Mund
   
Jagdlied : Die Hohe Jagd hebt wieder an
   
Lied der Zurückgebliebenen : Was steht ihr am Grabe
   
Lied eines Tamburs : Die Toten, die Toten des Regiments
   
Maruschka und Majenka : Komm, Maruschka, tanze!
   
Pferd und Frau : Ich habe manches Weib geküßt
   
Ritter Habenichts : Ich bin der Ritter Habenichts
   
Schlittenfahrt : Der Traber, der zwischen den Zügeln schnob
   
Thüringer Herbst : Kartoffelfeuer rauchten blau
   
Zigeunerlied : Es hat der Sturm geheult die ganze Nacht


nach oben

(c) 2009-2018 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten