Aus dem Vollen

Ich liebe nicht die halben Zecher bei edlem Wein

 

von Felix Dahn
 
 
Aus dem Vollen
 

Aus dem Vollen

Liedtext (PDF)

1. Ich liebe nicht die halben Zecher
bei edlem Wein, bei kühlem Bier.
||: Ich lobe mir die vollen Becher.
Stets aus dem Vollen geht's bei mir. :||

Aus dem Vollen

Partitur (PDF)

2. Ich liebe nicht die halben Dichter!
Nur Kraft und ob sie überschwoll.
||: Ich liebe nicht die Splitter-Richter.
Ich liebe, was da ganz und voll. :||

Aus dem Vollen

Werkstatt XII

3. Ich liebe nicht die halben Herzen!
Ganz sei in Lust und Leid der Mann.
||: Ich lobe, wer in Glück und Schmerzen
voll jauchzen, voll erseufzen kann. :||

Aus dem Vollen

MIDI - 1-stimmig

4. Ich liebe nicht die halben Hiebe.
Ich lobe die von Sedan mir.
||: Mein deutsches Volk in Haß und Liebe
stets aus dem Vollen geht's bei dir. :||


Worte:
vor 1878 Felix Dahn dessen Rechtsnachfolger)
Weise:
mayer 2013 Jürgen Sesselmann)


Lied aus : Werkstatt

aus dem Gedichtband : Felix Dahn - Balladen und Lieder, 1878 — 1. Auflage, Verlag von Breitkopf & Härtel, Leipzig


Instrumentalsätze :
mayer 2013 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Klaviersatz : mayer 2017 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Variationen : mayer 2015 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


> zum Lied

> zum Gedicht

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten