Voller Unrast

Hat die Morgensonne uns zur Fahrt gesonnt

 

von Jürgen Sesselmann
 
 
Voller Unrast


Voller Unrast

Liedtext (PDF)

1. Hat die Morgensonne
uns zur Fahrt gesonnt.
Schelmisch, voller Wonne
lockt fern der Horizont.
Refrain:
Ziehen dahin, wie der Wind auch weht,
denn was schert uns sein Grund!
Was das Los uns auch zugesteht,
folgen wir ihm doch nicht in den Schlund.

Voller Unrast

Partitur (PDF)

2. Kühl ruh’n wir im Haine,
schmal der Mittagsschmaus,
kosten Gänseweine,
schon treibt es uns hinaus.
Refrain:
Ziehen dahin, wie der Wind auch weht,
denn was schert uns sein Grund!
Was das Los uns auch zugesteht,
folgen wir ihm doch nicht in den Schlund.

Voller Unrast

Werkstatt XVI

3. Dann, wenn Schatten trinken
still das Abendrot,
wir ins Dunkel sinken,
heißt Rast unser Gebot.
Refrain:
Ziehen dahin, wie der Wind auch weht,
denn was schert uns sein Grund!
Was das Los uns auch zugesteht,
folgen wir ihm doch nicht in den Schlund.

Voller Unrast

MIDI - 1-stimmig

4. Doch im Feuerkreise,
weht voll Überschwang
nachtwärts wieder leise
dann unser Fahrtgesang.
Refrain:
Ziehen dahin, wie der Wind auch weht,
denn was schert uns sein Grund!
Was das Los uns auch zugesteht,
folgen wir ihm doch nicht in den Schlund.


Worte und Weise : mayer 2014 Jürgen Sesselmann)


Lied aus : Werkstatt

Gedicht aus : unveröffentlicht


Instrumentalsätze :
mayer 2014 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Klaviersatz : mayer 2015 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Variationen : mayer 2017 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten