Liebeslied

Weltvereinsamt und verlassen, liebe Kleine, sitz ich hier

 

von Detlev von Liliencron




Das Gedicht stammt aus :
Detlev von Liliencron - Letzte Ernte – aus der Novelle: Vor Tagesanbruch, 1909 — 8. Auflage, Schuster & Loeffler, Berlin


Liebeslied

Liebeslied

Gedicht (PDF)

Weltvereinsamt und verlassen,
liebe Kleine, sitz ich hier.
Alle Menschen muß ich hassen,
kann mich selber nicht mehr fassen;
süßes Mädchen, komm zu mir. *)

Blütenpracht und grüne Zweige,
und die ganze Frühlingszier,
sind mir holde Fingerzeige,
daß ich sanft zu dir mich neige:
Süßes Mädchen, komm zu mir. *)

Tausend zärtliche Gedanken,
keusche Minne, Liebesgier,
die sich ewig in mir zanken –
hab Erbarmen mit dem Kranken:
Süßes Mädchen, komm zu mir. *)


Worte :
Oktober 1877 Detlev von Liliencron (1844-1909)

*) nach dieser Verszeile entstand das Lied :
Liebeslied - Kleine, laß im Glück uns prassen


—> zum Lied : Liebeslied

—> zum Liedtext : Liebeslied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten