Brauschänke

In einer Schenke

William Hogarth, 1732-1735


aus: Walzende Gesellen

Die Brauschänke ist auf den Dörfern, eine Schenke, welche zugleich das Recht hatte, das Bier, welches sie verschenket, selbst brauen zu dürfen; in Niedersachsen der Braukrug. – Der Brauwirt, ein Schankwirt, welcher zugleich das Recht hatte, sein benötigtes Bier selbst zu brauen. Er ist der Besitzer einer Brauschänke.
Die Schreibweisen Schenke (von ausschenken) und Schänke (von Ausschank) sind gleichermaßen verbreitet.

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten