Fortunas Tanz

Wenn Fortuna mich mal sitzen läßt, einen and'ren sich erwählt

von mayer ( Jürgen Sesselmann )
 


Lied aus :
Werkstatt


Worte : 30. November 2016
mayer / © Jürgen Sesselmann
Nach dem Gedicht »Der Glücksritter« von Joseph von Eichendorff
Weise :
4. Oktober 2016 mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-17 - 2016 : Werkstatt XVII ( Titel 14 )

Fortunas Tanz — Wenn Fortuna mich mal sitzen läßt, einen and'ren sich erwählt


Fortunas Tanz

Werkstatt XVII

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2016. Sie ist der CD - Werkstatt XVII entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 


Anfang Oktober 2016 - Ich verbrachte diesen Abend wie jeden anderen Monat einmal in Hausen/Ffm im überbündischen Singkreis. Noch immer tat ich mich mit neuen Melodien schwer, doch mit einem Male, um mich sangen die anderen ihre Lieder, kam mir eine Melodie in den Sinn. Eine ähnliche war mir bereits Anfang des Jahres im Hammer eingefallen, und ich wollte diese dann am nächsten Morgen notieren, doch sie war wie weggeblasen. Aus diesem Schaden klüger geworden, machte ich mich sofort an die Niederschrift. Ich hatte zwar kein Notenpapier zur Hand, doch man kann sie ja in Buchstaben grob skizzieren. Wieder zuhause noch nahe am Entstehen konnte ich sie dann in Noten umsetzen, doch hatte ich gar keine Idee um was dieses Lied wohl handeln könnte. Man muß dann ein bißchen Geduld haben, irgendwann bekommt man dann schon die rechte Eingabe.
Ende November 2016 - Ich hatte gerade die Melodie vom "launischen April" fertiggestellt, da wußte ich mit einem Mal um was das Lied handeln könnte. Es mußte eines um oder über Frauen sein. Etwas wie ein Liebeslied. Da fiel mir das Gedicht »Der Glücksritter« von Eichendorff ein. Nachdem ich dieses erneut gelesen hatte, wußte ich, wohin mich meine Worte tragen mußten. Besonders gefiel mir die Zeile eines Verses ".. Singe recht und trinke gut ..", die ich deshalb in meinen Liedtext mit übernommen habe. Am Ende des Textes angelangt, gibt es dazu nun zwei mögliche Interpretationen:
- Fortuna ist ein tatsächlich existierendes Mädchen und Fortuna nur ein Platzhalter für deren Namen.
oder aber:
- Fortuna ist die wirkliche Göttin des Glücks und ich führte mit ihr ein Tänzchen für eine Nacht.
Wie man den Text auch verstehen möchte, er paßt jedenfalls vorzüglich zu meiner Melodie. Vielen Dank also an Joseph von Eicherndorff für seinen guten Einfall.


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten