Buntes Leben

Wenn im Herbst sich Äste biegen, und im Gras die Früchte

von mayer ( Jürgen Sesselmann )
 


Lied aus :
Werkstatt


Worte und Weise : 31. Mai 2014
mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-15 - 2014 : Werkstatt XV ( Titel 7 )

Buntes Leben — Wenn im Herbst sich Äste biegen, und im Gras die Früchte liegen


Buntes Leben

Werkstatt XV

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2014. Sie ist der CD - Werkstatt XV entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 


Oktober 2013: Während der Arbeit an alten Texten von 1977, schrieb ich einige Verse über den Herbst auf. Sie waren recht lustig angelegt, doch vollendete ich diese Arbeit nicht. Ein anderes Lied "Im Reich der grauen Squirrels" lenkte mich davon ab, nahm meine ganze Aufmerksamkeit in Anspruch. So blieben die Fragmente unvollendet in meiner Schreibmappe zurück.
Erst im Mai 2014 stieß ich wieder auf sie und hatte auch gleich eine passende Idee zu ihrem Abschluß. Das ursprüngliche Konzept einer lustigen Naturbeschreibung änderte ich leicht zu einer generellen Schnurre ab. Für jede Jahreszeit stand nun ein Tier mit seinen Eigenheiten Pate in dem Text. Und zur Krönung sollten die Wandervögel, als besondere Gattung, Erwähnung finden. In den folgenden zwei Wochen nahmen die Verse an schrulliger Gestalt zu. Doch fand ich bestimmte Formulierungen noch immer nicht ausreichend humorvoll. So unterbrach ich diese Arbeit erneut und widmete mich dafür der Melodie, die ja auch einen lustigen Charakter haben mußte. Ich stellte fest, daß dieses Versmaß besonders leicht zu vertonen war. Meine erste Melodie, frühmorgens erdacht aber nicht notiert, hatte ich bereits am Abend vergessen. Die zweite notierte ich mir dann sicherheitshalber doch auf. Ich mußte aber am Abend des gleichen Tages feststellen, daß sie wohl doch nicht so optimal war, wie sie mir morgens noch geklungen hatte. Nun denn, eine dritte Melodie fand ich Ende Mai und war damit zufrieden. Diese probierte ich an den neuen Versen aus. Einige Worte mußten der leichteren Singbarkeit wegen verändert oder umgestellt werden. Jetzt gelang es mir auch, die etwas schwächeren Passagen in den Strophen merklich zu verbessern. Als Kehrreim wiederholte ich die zwei ersten Zeilen jeder Strophe mit leicht variierter Melodie. Es paßte alles gut zusammen, und die Wiederholung am Ende war eine gute Idee gewesen. – Ein Hoch auf die "Schluckspechte".


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten