Auf der glänzenden Straße

Unser Revier ist die weite Bahn auf der glänzenden Straße

von mayer ( Jürgen Sesselmann )
 


von der CD :
LIEDER von UNTERWEGS - Bockreiter singen mayer 2 (2002)

aus dem Liederbuch :
Der WANDERBURSCHE (1985)
die überarbeitete Partitur aus : LIEDER von UNTERWEGS (2005)


Worte und Weise :
Frühjahr 1980 mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-21 - 2018 : Werkstatt XXI ( Titel 2 )

Auf der glänzenden Straße - Unser Revier ist die weite Bahn auf der glänzenden


Auf der glänzenden Straße

Werkstatt XXI

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2018. Sie ist der CD - Werkstatt XXI entnommen.

 
 

Die Geschichte des Liedes

 


Im Frühjahr 1980 entstandt dieses Lied nach einem beeindruckenden Hatschi-Tippel durch norddeutsches Heideland, während das Land ringsum in Schnee und Kälte erstarrte. – Es war erst mein zweiter Tippel, den ich mit lief, doch war dieser ein Besonderer. Während das normale Leben dort durch den extremen Winter zum erliegen kam, zogen wir durch tiefen Schnee gegen eisigen Wind auf leeren Straßen, die vom Eise glänzten, dahin. Temperaturen um -20 Grad Celsius waren des Tags keine Seltenheit und der Wind drückte diese um etliche Grad weiter hinab.
Da ein reiner Wintertext mir damals zu eintönig erschien, faßte ich deshalb das Thema etwas weiter, damit er zu allen Jahreszeiten passen könnte. Das "...voran, voran, immer nur voran. Voran, voran, voran..." war aber nur diesem speziellen Hatschi-Tippel gezollt, denn nur das trieb uns gegen diesen kalten Wind vorwärts. Die Melodie kam dann im bekannten Marschrhythmus daher, da man dazu so gut laufen kann.


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten