Auf dem See

Laßt die Brise musizieren, laßt die Bülgen tirelieren

Vertonung eines Hans Leip Gedichtes
 


Lied aus : Werkstatt

aus dem Gedichtband : Hans Leip - Die Hafenorgel, 1948 — Der kleinen Hafenorgel 3. vermehrte Auflage, Christian Wegner Verlag, Hamburg


Worte :
vor 1948 Hans Leip / © dessen Rechtsnachfolger
Weise :
24. Oktober 2012 mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-10 - 2012 : Werkstatt X ( Titel 6 )

Auf dem See - Laßt die Brise musizieren, laßt die Bülgen tirelieren, laßt die Wolken


Auf dem See

Werkstatt X

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2012. Sie ist der CD - Werkstatt X entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 


Oktober 2012 – In meiner Schachtel interessanter Texte befand sich auch dieses Gedicht von Hans Leip. Gerade hatte ich mal wieder "Der Seehund", einer weiteren Vertonung Leip'scher Verse, gesungen und befand mich deshalb in einer ausgelassenen Stimmung, als ich besagten Hans Leip Text erneut zu lesen begann. Wie von selbst floß mir eine Melodie in die Feder, oder besser gesagt auf die Stimmbänder. In jener Stimmung schlichen sich in diese Weise rheinische Klänge hinein und da dies mir gerade besonders gefiel, ließ ich meinen Launen deshalb freien Lauf. Hoffentlich sind die verwendeten Melodiephrasen nicht zu ähnlich mit bekannten Weisen dieser Region. Denn da ich in einem rheinischen Orden beheimatet bin, hatte ich sehr viele dieser Lieder schon gehört und gesungen, so daß sich leicht etwas ungewollt hineingemogelt haben könnte. Will mal sehen was die Anderen dazu verlauten lassen.


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten