Lieber polnischer Soldat

Drogi Żołnierza Polskiego (1934)

 
von Wojciech Kossak



Lieber polnischer Soldat, 1934 – Öl auf Leinwand

(c) Wojciech Kossak, Polen (1856-1942)



polnischer Titel : Drogi Żołnierza Polskiego
deutscher Titel : Lieber polnischer Soldat
Maler : Wojciech Kossak, Polen
Jahr : 1934
Art : Olej na płótnie lnianym – Öl auf Leinwand
Größe : 72,5 x 86,0 cm

—> Website über Wojciech Kossak


1. Ausstellungsort : Muzeum Narodowe w Warszawie - Nationalmuseum Warschau, Polen (MNW)

Leihgabe - 2. Ausstellungsort : Muzeum Wojska Polskiego - Museum der Polnischen Armee, Warschau, Polen (MWP)

Leihgabe - 3. Ausstellungsort : Muzeum Miedzi w Legnicy - Kupfermuseum Liegnitz, Polen (KML)

 

Kurze Beschreibung


text


—> Illustration : Katzbalger Tanzlied (Soldatenlieder)

—> Illustration : Tagwerk (Juni 2014)


zum 1. Thema : Skizze eines Artilleristen / Studium artylerzysty (1894)

zum 1. Thema : Soldat des 4. Infanterieregiments / Ostatni Czwartak (1901)



zum 2. Thema : Molly, das Regimentspferd / Molly, pułkowy koń (1895)

zum 2. Thema : Posten vor dem Belvedere / Żołnierz i dziewczyna - Przed Belwederem (1912)

zum 2. Thema : Soldat mit Pferd im Schneesturm / Żołnierz z koniem (1937)



zum 3. Thema : Defilee der Österreicher / Defilada wojsk austriackich przed Janem Sobieskim (1898)



zum 4. Thema : Eine junge Frau / Studium dziewczyny - Aniela Franczakówna (1911)

zum 4. Thema : Eugenia Jasienska / Portret Eugenii Jasieńskiej (1913)

zum 4. Thema : Angriff der Ulanen / Szarża ułanów (1934)

zum 4. Thema : Um des Mädchens Gunst / Dziewczyna i kirasjer (1942)


1. Bildmotiv : Impressionen zu Soldaten


2. Bildmotiv : Ausgestellte Bilder in Polen > > > 1. Nationalmuseum Warschau (MNW) — Militär im Frieden — abgesessen — Blick rechts


3. Bildmotiv : Ausgestellte Bilder in Polen > > > 2. Museum der Polnischen Armee (MWP) – Leihgabe – Blick nach rechts


4. Bildmotiv : Ausgestellte Bilder in Polen > > > 3. Kupfermuseum Liegnitz (KML) – Leihgabe

nach oben

(c) 2009-2022 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten